Stiftung Warentest - Elektrische Zahnbürsten im Test

DER NEUE SIEGER BEI
STIFTUNG WARENTEST:

DIE ORAL-B GENIUS

Oszillierend-rotierend zum Sieg.

Ihre effektive Reinigungsleistung verdankt die elektrische Zahnbürste von Oral-B der innovativen 3D-Reinigungstechnologie: Der charakteristische runde Bürstenkopf arbeitet mit oszillierend-rotierenden Bewegungen und entfernt so bis zu zweimal mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste.

Oral-B GENIUS 9000
Das intelligente Zahnputz-System Oral-B GENIUS eröffnet dank revolutionärer Positionserkennungs-Technologie eine neue Ära der interaktiven Zahnpflege. In Kombination mit der Bildanalysefunktion des Smartphones kann der Nutzer in Echtzeit verfolgen, wo er bereits geputzt hat und welche Bereiche des Kiefers noch weiterer Pflege bedürfen. Mit dreifacher Andruckkontrolle und professionellem Timer für eine Putz-Routine wie vom Zahnarzt empfohlen.
Oral-B SmartSeries 6400
Dank Bluetooth kann sich die weltweit erste interaktive elektrische Zahnbürste – Oral-B SmartSeries 6400 – mit der Oral-B App verbinden. Personalisierte Zahnpflegetipps über das Smartphone, fünf Reinigungsmodi sowie Timer und Andruckkontrolle führen den Weg hin zu einer personalisierbaren Zahnpflege. Das bestätigen auch die hervorragenden Bewertungen der Stiftung Warentest.
Oral-B PRO 3000
Mit 8.800 Rotationen und 40.000 Pulsationen pro Minute entfernt die Oral-B PRO 3000 bis zu 100% mehr Plaque im Vergleich zu einer herkömmlichen Handzahnbürste. Die visuelle Andruckkontrolle schützt Zähne und Zahnfleisch, während drei zugeschnittene Putz-Modi eine gezielte Reinigung ermöglichen.
Oral-B PRO 600
Die Oral-B PRO 600 ist das optimale Einstiegsgerät in die elektrische Mundpflege mit einfacher Handhabung. Mit 8.800 Rotationen und 20.000 Pulsationen pro Minute, einer akustischen Andruckkontrolle sowie einem 2-Minuten-Timer mit 30-Sekunden-Intervallen hilft sie, gründlich, sanft und gleichmäßig zu putzen.